Ein Blick in die Firmenchronik

Als mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz in Stuttgart-Untertürkheim können wir auf eine über 90-jährige Entwicklung zurückblicken. Die ersten unternehmerischen Aktivitäten lagen im Bereich der Kies- und Sandgewinnung im Stuttgarter Raum am Neckar. Durch die Erschliessung und den Abbau von Kiesvorkommen im schwäbischen Oberland und am Rhein wurde dieser Bereich erweitert und gefestigt.

Meilensteine

1957 wurde die Produktpalette um Steinbrucherzeugnisse erweitert, die heute noch in den eigenen Steinbrüchen in Heimsheim und in Mönsheim gewonnen werden.
Im Jahre 1961 erstellte das Unternehmen das erste Transportbetonwerk in Stuttgart. Auch dieser Bereich wurde konsequent ausgebaut. Mittlerweile bestehen diverse Beteiligungen an Transportbetonwerken in der Region Stuttgart.
2011 wurde das Projekt einer zweiten Kalkstein-Aufbereitungsanlage im Steinbruch Heimsheim angestossen. Desweiteren wurde die Produktpalette um Recyclingbaustoffe ausgeweitet.

Firmenchronik

um 1860 Johann Jakob Mertz, Feldmaurer und Ratsherr in Cannstatt befasst sich mit der Förderung von Baukies aus dem Neckar im Handbetrieb
um 1880 Anschaffung des ersten Dampfschwimmbaggers, gebaut von Fa. Kuhn Stuttgart-Berg und Schiffbauer Brähle, Cannstatt
1904 Die vier Söhne und der Schwiegersohn des Johann Jakob Mertz übernehmen die Firma als Gebrüder Mertz
1910 Tiefbauunternehmer Paul Mertz übernimmt allein den Betrieb
1911 Heinrich Mertz tritt in die Firma seines Onkels Paul Mertz ein
1928 Heinrich Mertz, geboren am 27.08.1897 in Cannstatt, gründet mit seiner Ehefrau Hedwig Mertz die Firma Heinrich Mertz Kies-u. Sandwerke (I. Generation)
01.06.1929 Eintragung unserer Firma ins Handelsregister Stuttgart-Bad Cannstatt
17.02.1948 Heinz Otto Mertz übernimmt das Unternehmen seines Vaters (II. Generation), im Jahre 2011 legt er sein langjähriges Amt als Hauptgeschäftsführer der Firmengruppe nieder
1975 Heinz Albert Mertz tritt in das Unternehmen seines Vaters ein (III. Generation), am 01.07.1981 erfolgt die Aufnahme in die Geschäftsführung der Heinrich Mertz Kies- und Sandwerke GmbH & Co. KG
2010 Das Familienunternehmen wird von Cathrin Fahrland, eine Urenkelin von Heinrich Mertz, und ihrem Ehemann Benedikt Fahrland erfolgreich in IV. Generation weitergeführt
2016 Die Firmengruppe Mertz stellt sich im Sand-und Kiesbereich neu auf. Seit dem 01. Mai 2016 können wir in unserer Firmengruppe Mertz wieder Produktionsstätten im Kies- und Sandbereich willkommen heissen, so dass die Produktpalette u.a. auch im Trockensandbereich (hochwertige Quarzsande) ergänzt werden konnte. Durch optimale Zusammenarbeit zweier mittelständischer Unternehmen ist über Kreuzbeteiligungen ein interessantes und für Sie als Kunden ein leistungsfähiges und kompetentes Netzwerk entstanden. Das Kieswerk in Hagenbach am Rhein firmiert unter der HBM (Hagenbacher Bau- und Mineralstoffwerke GmbH & Co. KG, mit Sitz in Hagenbach.) Weitere Trockensand- bzw. Kieswerke befinden sich in der Pfalz.
2017 Seit dem 01.10.2017 hat die Mertz-Gruppe ihre Vertriebsaktivitäten in einer Vertriebsgesellschaft – der Mertzmix GmbH & Co. KG – zusammengeführt. Dadurch konnten wir für unsere Kundschaft ein Mehr an Service und Betreuung bieten.